Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Leistung und Gutscheinverkauf

Der Gutscheinverkauf kommt zwischen dem direkten Leistungserbringer (Restaurant, Geschäft, Laden, Hotel etc.) und dem Leistungsempfänger (Käufer) zustande. VouchersForFuture agiert dabei als reiner Vermittler. Wir haften daher nicht für eine etwaige Nichterbringung oder jeglichen Schaden, der aus der Nichterbringung der Leistung erfolgt. Dies gilt auch, wenn der Leistungserbringer seine Leistung nicht erbringen kann, unzureichend erbringt aufgrund von Geschäftsaufgabe nicht mehr existiert.

Der Gutschein kennzeichnet sich durch seinen Nennwert, angegeben in Euro, und dient als Zahlungsmittel beim Leistungserbringer durch Vorlage vor Ort. Hierbei gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen für Gutscheine (§195, 199 BGB).

2. Vertragsabschluss

Durch Akzeptanz dieser AGB während der Buchung gibt der Gutscheinköufer eine verbindliche Bestellung ab. Der Kaufvertrag kommt dabei durch Annahme durch VouchersForFuture bei Absendung der E-Mail zustande, welche den Gutschein-Code sowie alle weiteren Inforationen zur Buchung erhält.

3. Ausführungsfehler und Stornierung

Sollte die Zahlung wieder erwarten nach erhalt des Gutscheincodes nicht bei uns ankommen oder seitens des Kreditinstitutes storniert werden, so behält sich VouchersForFuture das Recht vor, die hierzu entstandenen Kosten auf den Köufer umzulegen.

4. Widerrufsrecht

Gutscheine können leider nicht zurückgegeben werden und sind vom Umtausch sowie jeglicher Erstattung ausgeschlossen.

5. Online-Streitbeilegung

Gem. Art 14 Abs. 1 ODR-Verordnung stellt die Europäische Kommission eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese ist unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar.

6. Schlussbestimmung

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die AGB als lückenhaft erweisen.