Presse

01.03.2020

Wuppertaler starten Initiative zur Rettung von Gastronomen und Einzelhändlern

Deutschland befindet sich zurzeit in einer nie dagewesenen Krise. Neben den gravierenden Auswirkungen, welche auf unser Gesundheitssystem einwirken, stehen viele Selbstständige vor einer kaum lösbaren Aufgabe. Das öffentliche Leben ist dabei in Deutschland aufgrund des Corona-Virus fast zum Stillstand gekommen. Restaurants und Cafés, die Treffpunkte unserer Innenstädte, sind durch behördliche Verordnung geschlossen und erwirtschaften zurzeit keinerlei Einnahmen. Ihre Existenz sowie die Existenz vieler kleiner Geschäfte, Friseure und Boutiquen stehen unmittelbar auf dem Spiel. Denn aufgrund der ausstehenden Einnahmen fehlt die Liquidität, um Personal, Miete sowie laufende Kosten zu tragen. 

#VouchersForFuture ist eine Anfang April 2020 gestartete Initiative, um den Betroffenen durch online Gutscheinverkäufe die nötige Liquidität in dieser Zeit zu verschaffen und die Zahlungsunfähigkeit zu überbrücken. „Wir möchte die Vielfalt in unseren Innenstädten erhalten und die Eckkneipe, die gemütlichen Restaurants, die Musikläden, Friseure, Tattoo-Studios und Boutiquen in dieser schweren Zeit unterstützen“, betont Initiator Matthias Wolff. Dabei sei besonders wichtig, dass alle teilnehmenden Unternehmen die Gelder aus den Gutscheinverkäufen unverzüglich erhalten. Der Verkauf erfolgt unkompliziert über ein Buchungsformular, welches auf der eigenen Unternehmenswebseite oder dem Social-Media-Kanal via Verlinkung eingebunden werden kann. Eine direkte Buchung über die Plattform vouchersforfuture.com ist ebenfalls möglich.

Bei jedem Gutscheinverkauf wird der Partner von #VouchersForFuture automatisch per E-Mail informiert und kann seine bereits verkauften Gutscheine nach Login im System einsehen. Die Gutschrift erfolgt unverzüglich auf das jeweils hinterlegte Bankkonto und steht somit direkt zur Bezahlung der eigenen Rechnungen zur Verfügung. Die Gutscheine können dann, wenn die Corona-Krise überwunden ist, vom Kunden eingelöst werden. Mit großem Engagement arbeitet das Team daran, so viele Partner wie möglich für die Aktion zu gewinnen. Einzelhändler, Gastronomen und Ladenbesitzer können sich unkompliziert und kostenlos anmelden. Trotz zahlreicher Anträge erfolgt die Freischaltung meistens innerhalb von 24 Stunden. Darüber hinaus freut sich das Team, wenn über Facebook, Instagram und Twitter auf die Aktion #VouchersForFuture hingewiesen wird, um vielen anderen Kleinunternehmen schnellstmöglich helfen zu können. 


PRESSEKONTAKT: Alexandra Elsner Telefon: +49 202 974 737 22, E-Mail: alexandra@vouchersforfuture.com



Presseerklärung (PDF) Presseerklärung (docx) Beitragsfoto